FAQs

Was ist der Unterschied zwischen Konservierung und Restaurierung?

Die Konservierung dient der Erhaltung eines Kunstwerks in seinem aktuellen Zustand. Dabei dienen sichernde Maßnahmen, wie beispielsweise die Malschichtfestigung, dazu eine weitere Verschlechterung des Zustands zu verhindern, ohne die Geschichte des Objekts dabei zu verleugnen.

Die Restaurierung umfasst alle Strategien zur Erhaltung des Objekts und Vermeidung zukünftiger Schäden. Hier kann auch zugunsten der Lesbarkeit der Darstellung oder der ursprünglichen Künstlerintention gehandelt werden. Dennoch gilt die Leitlinie „so viel wie nötig, so wenig wie möglich“. Ziel ist nicht, das Objekt wieder wie neu erscheinen zu lassen – vielmehr soll es mitsamt seines gewachsenen Zustands und seiner Authentizität für die nachfolgenden Generationen erhalten werden. In einigen Fällen verschwimmen die Grenzen zwischen Konservierung und Restaurierung.

Lohnt sich eine Restaurierung?

Ob sich eine Restaurierung lohnt, lässt sich nicht pauschal beantworten. In der Regel kann eine Restaurierung als wertsteigernde Maßnahme angesehen werden. Es kommt jedoch gelegentlich vor, dass die Restaurierungskosten den Marktwert des Objekts übertreffen. In solch einem Fall liegt es an den emotionalen Werten und den Erinnerungen, die mit dem Objekt verknüpft sind, ob sich eine Restaurierung lohnt.

Wie teuer ist eine Restaurierung?

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich Ihnen kein verbindliches Kostenangebot nennen kann, ohne dass ich das Kunstobjekt im Original begutachten konnte.

Für eine erste Einschätzung können Sie mir gerne eine Mail mit aussagekräftigen Fotos und Angaben zu den beobachteten Schäden, der Größe, dem Künstler etc. schreiben.

Ist das Einholen eines Angebots kostenfrei?

Die Sichtung des Objekts und der Kostenvoranschlag sind i.d.R. Teil des Services und für Sie kostenfrei und unverbindlich. Ausnahmen gelten u.U. bei weiten Anfahrtswegen und Kalkulationen mit erhöhtem Aufwand.

Wie pflege ich mein Kunstwerk?

Neben dem umsichtigen Umgang spielen Klimabedingungen eine wesentliche Rolle für den Erhalt. Der anzustrebende Wert der relativen Luftfeuchtigkeit für Gemälde und Holzobjekte liegt bei etwa 55% relativer Luftfeuchtigkeit bei einer Umgebungstemperatur von 18-20°C. Beim Standort sollte auf einen Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung geachtet werden. Eine Hängung von Gemälden an einer kalten Außenwand kann schnell zu Kondenzfeuchte auf der Oberfläche und zu Schimmelbildung führen.

Die Reinigung sollte sich auf ein vorsichtiges Abwedeln des Staubes beschränken. Ein weicher Straußenfederwedel oder ein breiter Ziegenhaarpinsel eignet sich dafür.

Weitere Maßnahmen gehören in die Hände eines Restaurators.

Gibt es ethische Richtlinien für Restauratoren?

Es gibt einige international gültige Regelwerke, die die Restaurierungsethik beschreiben und Leitlinien festlegen. Die wichtigsten sind:

Dokumentieren Sie die durchgeführte Restaurierung?

Eine Kurzdokumentation mit Vorher-Nachher-Aufnahmen, den durchgeführten Maßnahmen und eingesetzten Materialien ist bei mir in jedem Restaurierungsauftrag enthalten. Ist eine ausführlichere Dokumentation erwünscht, kann diese bei Absprache gegen einen Aufpreis angefertigt werden.

Kann ich bei Ihnen ein Praktikum absolvieren?

Derzeit bitte ich von Anfragen bezüglich Schülerpraktika oder studienvorbereitenden/studienbegleitenden Praktika abzusehen.